Registrieren

Hundezusammenprall

Sprechstunde für Hundehalter

Moderator: Moderator

Beiträge: 42
Registriert: 30.09.2009 08:35
Wohnort: Sinzig

Hundezusammenprall

Beitragvon juliablueher » 15.03.2011 09:56

das hat sicher schon einmal jeder hundehalter gehabt.... zwei hunde toben und prallen zusammen.

meiner tante ist das freitag passiert. sie hat ein leckerli geworfen wo dann ihr und und eine rhodesian ridgebackhündin hingesprungen sind. sie sind wohl mit der schulter oder auch dem kopf aneinander geprallt. der rüde meiner tante (herdenschutzhund) hat sich sofort laut jaulend auf den rücken gelegt und konnte eine zeitlang nicht aufstehen. die hündin befand sich rechts von ihm.

bei den ersten beiden versuchen kippte er vorne über den kopf. sie war dann beim tierarzt, weil er seitdem einen sehr schiefen gang hat. die ärztin konnte nichts feststellen, hat einfach mal schmerzmittel verschrieben.

ich tippe u. a. auf eine gehirnerschütterung.
Wo der Wolf jagd, da wächst der Wald.

Beiträge: 330
Registriert: 12.07.2006 15:10
Wohnort: Klein Zimmern bei Dieburg

Beitragvon Marion Böttler » 15.03.2011 14:45

Erstens das..und dann so etwas wie ein Schleudertrauma mit Halswirbelsäulenverletzung, was auch zu Schwindel und Schmerzen führen kann.

Beiträge: 59
Registriert: 03.10.2007 16:21
Wohnort: Döttesfeld/WW.

Beitragvon ElkeL » 15.03.2011 14:59

Julia...kennst Du Dorntherapie, bzw. hast Du da schon damit gearbeitet ?

Ich weiß aus eigener Erfahrung (habe selbst 3 Hunde) das beim Zusammenprall Wirbel verschoben werden können, u.a. wird auch schon mal der Atlaswirbel aus seiner Prosition gebracht. Wenn er betroffen ist, dann kann man das bei Abtasten fühlen und sanft wieder in Position bringen. Kann sein,dass Du es zwei, drei mal wiederholen mußt.

Natürlich können auch die anderen HW betroffen sein. Mit Dorn müßtest Du das aber wieder hin bebekommen, wenn es nichts schlimmeres ist.

Wäre zumindest einen Versuch wert.

Gruss Elke
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

Beiträge: 39
Registriert: 20.12.2010 14:29
Wohnort: Mahlberg

Beitragvon Mascha12 » 16.03.2011 04:14

Bei Gehirnerschütterung erstmal eine höhere Potenz Arnika....

Beiträge: 44
Registriert: 23.03.2007 10:44
Wohnort: MARKKLEEBERG (b.LEIPZIG)

Re: Hundezusammenprall

Beitragvon Alexandra Schumann » 14.06.2011 18:55

hallo,

wie ist es denn ausgegangen???

hund wieder fit oder immer noch problematisch?!?

VG

alex.

Beiträge: 42
Registriert: 30.09.2009 08:35
Wohnort: Sinzig

Beitragvon juliablueher » 15.06.2011 12:59

hundi ist wieder fit.

danke für die tipps, mit dem arnika hätte ich selbst drauf kommen können ;-) ....
Wo der Wolf jagd, da wächst der Wald.

Beiträge: 44
Registriert: 23.03.2007 10:44
Wohnort: MARKKLEEBERG (b.LEIPZIG)

Beitragvon Alexandra Schumann » 15.06.2011 13:43

na das hört man doch gern! nochmal alles gut gegangen :))

Zurück zu Fragestunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste