Registrieren

Tierkommunikation

Grundlagen für Tierhalter

Moderator: Moderator

Tierphysiotherapeut/in
Beiträge: 126
Registriert: 10.02.2006 11:48
Wohnort: Asperg

Tierkommunikation

Beitragvon Silvia » 06.03.2011 09:41

Hallo!

Wer sich für dieses Thema interessiert, sollte unbedingt an diesem Kurs teilnehmen!

http://www.fbz-vet.de/index.php?option= ... Itemid=114


Viele Grüße Silvia
"Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für Sie erheben und uns für Sie einsetzen“

Benutzeravatar
Beiträge: 224
Registriert: 05.02.2008 11:28
Wohnort: Landkreis OS

Beitragvon Hanneke » 15.03.2011 13:04

Ist zwar schon ein paar Tage her, aber dafür meldet sich doch keiner ernsthaft an, oder? Für 240 Euro?
Damit mir dann mein Meerschwein erzählt, was ich alles nicht kann?
Ich weiß nicht, sorry, aber davon halte ich irgenwie nichts. :hmm
Kann mich jemand aufbauen?
Kennt einer von Euch ein wahre Geschichte über Tierkommunikation?

LG
Hanneke

Beiträge: 59
Registriert: 03.10.2007 16:21
Wohnort: Döttesfeld/WW.

Beitragvon ElkeL » 16.03.2011 10:25

Ja, Hanneke... ich kenne mehrere Geschichten, sowohl von meinen eigenen als auch von Patienten oder Tiere von Freunden.

Ich bin auf diese Schiene durch den THP-Bereich gekommen und war anfangs selber sehr, sehr skeptisch, habe mich dann aber eines Besseren belehren lassen.

Nenn es Intuition oder Kommunikation... ist egal.

240,00€ würde ich allerdings dafür nicht ausgeben (FBZ ist eh sehr teuer), es gibt erheblich preiswertere Möglichkeiten.

Ich möchte jetzt auch gar nicht gross darüber schreiben, weil TK jeder selbst erleben sollte, eben weil es jeder anders erlebt.

Und wenn Du dann mit Deinem Mehrschweinchen kommunizierst, würde es dabei auch nicht um DICH gehen sondern um Dein Meerschweinchen ;)

lg Elke
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

Beiträge: 72
Registriert: 29.08.2007 10:56
Wohnort: 52388 Nörvenich

Beitragvon Claudia » 21.03.2011 10:08

Ja, Hanneke, ich bin auch eine absolute Befürworterin der Tierkommunikation. Sie hat mir bei meinen eigenen Hunden in den verschiedensten Bereichen sehr geholfen. Und wie Elke schon schrieb, es geht nicht um Dich, sondern um Dein Tier.

Den Kurs im FBZ-vet kann ich uneingeschränkt empfehlen, Christine Tetau ist die beste Kommunikatorin, die ich kenne.
Es gibt ein Leben ohne Hunde, aber es lohnt sich nicht.

Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2010 04:03
Wohnort: Wolfsburg

Beitragvon marion m » 12.03.2012 22:54

Ich möchte das mal wieder hochhohlen.
Meine Freundin, gibt selbst Tiko-Seminare, sie sagt von sich, dass bisher jeder der bei ihr ein Seminar besucht hat, es im Anschluss auch konnte.
Übrigens bei ihr kostet ein Seminar keine 100 € den genauen Preis weiß ich jetzt nicht. Irgendwann werde ich auch mal ein Seminar bei ihr oder jemand anderes besuchen, im Moment habe ich meinen Kopf für so etwas nicht frei.

Ich kann euch dazu sagen, sie hat in der Gegend von Gifhorn, einen vermissten Hund gefunden, der hatte ihr über telepathischen Weg ein paar Buchstaben eines Ortsschildes übermittelt. Es war ein ganz kleiner Ort, ich gestehe obwohl ich gebürtige Gifhornerin bin, kannte ich den Ort nicht. Meine Freundin wohnt nahe Bad Segebergs, sie kannte den Ort schon gar nicht.

Sie konnte schon einige Tiere über die Tiko finden, sie arbeitet auch öfter für den Tierschutz.
Behandle Dein Haustier so, dass Du im nächsten Leben ohne Probleme mit vertauschten Rollen klar kommst.

Pascal Lachenmeier, Schweizer Jurist

Beiträge: 22
Registriert: 30.06.2011 18:06
Wohnort: Magdeburg

Beitragvon Chrissy » 13.03.2012 12:02

Ich hab auch eine erstaunliche positive Erfahrung gemacht - also positiv im Sinne von "es gibt da etwas, was man nicht erklären kann, aber es ist da" - die angehende TK hat mir Sachen über meinen Hund gesagt, da bekomme ich heute noch Gänsehaut. Sachen, die einfach völlig richtig waren und die sie vorher nicht wissen konnte.

Auch, wo er Schmerzen hatte - *dort* hatte ich diese nie vermutet - kurz darauf stellte sich (laut Diagnostik) genau dort Beschwerden heraus...

Ich bin da unvoreingenommen herangegangen - entweder es klappt, oder es klappt nicht. Sehr überzeugt war ich vorher nicht - es erschien mir als "bodenständige" ;) Physio doch etwas sehr unwahrscheinlich... Aber nun bin ich beeindruckt...
Viele Grüße, Christiane

Benutzeravatar
Beiträge: 224
Registriert: 05.02.2008 11:28
Wohnort: Landkreis OS

Beitragvon Hanneke » 13.03.2012 13:53

Na, das klingt jetzt aber doch mal interessant. Ich bin -ehrlich gesagt- immer sehr, sehr skeptisch bei solchen Sachen, die nicht so richtig "greifbar" sind...
Ich habe damals mal einen schlechten Film über eine TK gesehen, vielleicht daher mein Unbehagen. Dort "sprach" die TK eben mit einem Meerschwein über dessen Besitzerin und was für eine Versagerin dies doch war.
Mit telepathischen Fähigkkeiten vermisste Tiere aufzuspüren, ist natürlcih klasse!
Vielleicht mache ich ("der Ordnung halber" ;) ) doch mal ein Seminar mit - aber nicht für 240 Euro.
LG
Hanneke

Zurück zu Kurse und Seminare für Hundehalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste