Registrieren

Vortrag Hundephysio - Frage

Fragen, Anregungen, Verbesserungswünsche..

Moderator: Moderator

Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2007 15:25
Wohnort: Düsseldorf

Vortrag Hundephysio - Frage

Beitragvon Britta H. » 22.07.2008 11:51

Hallo Ihr,

am Freitag halte ich einen Freitag in einem Hundeclub zum Thema Hundephysio. Wollte nur mal nachfragen, wie lange Ihr in der Regel den Vortrag zeitlich gestaltet? Habt Ihr Erfahrungen damit?


Danke und Gruß,
Britta

Tierphysiotherapeut/in
Beiträge: 328
Registriert: 07.06.2005 08:09
Wohnort: Lkr. Uelzen

Beitragvon Monika Kielmann » 22.07.2008 12:28

In der Regel sind meine Info Vorträge so 1 - 1 1/2 Std.

Chef
Benutzeravatar
Beiträge: 549
Registriert: 19.04.2005 13:10
Wohnort: Oberhausen an der Nahe

Beitragvon Hans Müller » 22.07.2008 13:09

Am Freitag hälst Du einen Freitag? :D

Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2007 15:25
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Britta H. » 22.07.2008 13:19

HAHA :lachen

ich meinte natürlich eine Vortrag am Freitag. Wenn die Gedanken mal wieder einen Schritt voraus sind.

Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2007 15:25
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Britta H. » 22.07.2008 18:05

Monika Kielmann hat geschrieben:In der Regel sind meine Info Vorträge so 1 - 1 1/2 Std.


Hallo Moni,

sind in den 1 1/2 std. auch Vorführungen von Behandlungsbsp. inbegriffen?

Britta

Tierphysiotherapeut/in
Beiträge: 328
Registriert: 07.06.2005 08:09
Wohnort: Lkr. Uelzen

Beitragvon Monika Kielmann » 22.07.2008 18:29

Ich mach meine Vorträge mit Beamer und Präsentation und in dieser sind dann auch Bilder einefügt, im Anschluß gibt es immer noch eine Fragerunde

Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2007 15:25
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Britta H. » 22.07.2008 18:35

Ich würde ja am liebsten auch mit Laptop und Beamer arbeiten, aber ich besitze keinen Beamer und einen leihen ist zu teuer. Also muss ich so erzählen. Oder hättest Du da noch einen Tip, wie man das aufpeppen kann?

Ich wollte das Hundeskelett mitnehmen und ein paar Hilfsmittel wie Igelball, Bürste, Rotlicht, Kischkernkissen etc.

Tierphysiotherapeut/in
Beiträge: 328
Registriert: 07.06.2005 08:09
Wohnort: Lkr. Uelzen

Beitragvon Monika Kielmann » 22.07.2008 20:49

Deine Hilfsmittel kannst ruhig mitnehmen, auch wenn Du ein TENS hast, die Leute schauen sich sowas immer gerne an, machst Du den Leuten ein Script von dem Vortrag?

Bei mir gibt es immer eine kleine Mappe mit, diese beinhaltet z.B. allgemein was zur Tierphysiotherapie, Flyer, Seminare und Vorträge was ich sonst noch alles anbiete.

Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2007 15:25
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Britta H. » 23.07.2008 07:55

Eine Mappe wollte ich nicht fertig machen. Findest Du das besser? Dann müßte ich so viele Mappen fertigen, da es ca. 22 Zuhörer sind.
Nach meinem Vortrag erzählt noch eine Ernäherungsberaterin was zum Futter.

Flyer nehme ich natürlich mit und ich wollte im Anschluss noch eine lockere Fragerunde machen.

Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2007 15:25
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Britta H. » 23.07.2008 07:56

P.S. Ich könnte allerdings anbieten den Text im Nachhinein per Email oder Post an die Leute zu versenden, dann hätte ich schon mal Adressen von eventuell potentiellen Kunden.

Tierphysiotherapeut/in
Beiträge: 328
Registriert: 07.06.2005 08:09
Wohnort: Lkr. Uelzen

Beitragvon Monika Kielmann » 23.07.2008 08:50

Das würde ich nicht machen, ich laß gleich am Anfang eine Teilnehmerliste durchgehen wo die Leute ihre Adresse aufschreiben, somit hast Du die Adresse und kannst wenn Du mal ein anderes Seminar oder Vortrag anbietest die Leute anschreiben

Beiträge: 48
Registriert: 13.11.2007 20:11
Wohnort: Aachen

Beitragvon Hilde » 23.07.2008 17:01

Ich würde auch nicht den Text verschicken, dann braucht ja keiner mehr das Seminar. Finde ich rein geschäftlich gesehen ungünstig.

Beiträge: 325
Registriert: 03.10.2006 15:52

Beitragvon Katrin » 23.07.2008 19:36

Nachschicken ist sowieso taktisch unklug - wer sich Randnotizen machen will, macht sie gleich, nicht später, ergo geht möglicherweise einiges an Informationen verloren.

Standard-Prozedere eines Vortrags ist es, den Vortrag selbst als Handout zu verteilen - entweder altmodisch als Text oder wie es sich inzwischen mehr und mehr durchsetzt, als gedruckte PPP mit extra Raum für eigene Notizen.

Wenn Du einen Vortrag hälst, den Du mehrmals geben willst, kannst Du gleich auf Vorrat drucken (lassen) - selbst wenn Du später noch Ergänzungen zufügst, kann man diese ebenfalls separat beilegen.

Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2007 15:25
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Britta H. » 03.08.2008 20:23

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank erstmal für Eure Tips und Ratschläge.

Wollte nur kurz Rückmeldung bzgl. des Vortrages geben. Nach anfängliche Nervosität, die aber schnell verflogen war, ist der Vortrag betens gelaufen. Im Nachhinein ist mir dann natürlich noch eingefallen, was ich noch hätte sagen sollen oder anders machen können, aber Übung macht halt den Meister und ich freue mich schon auf den nächsten Vortrag der da kommen wird.

Liebe Grüße,
Britta

Tierphysiotherapeut/in
Beiträge: 328
Registriert: 07.06.2005 08:09
Wohnort: Lkr. Uelzen

Beitragvon Monika Kielmann » 04.08.2008 13:19

Na also siehste, alles nicht so schlimm, viel Spaß beim nächsten :D

Zurück zu Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste